Archive for ‘INSPIRATION’

26. Dezember 2012

6 Plastik

von LebensWeiseKara
21. Dezember 2012

wie vielbewußte zusammenarbeit. artikel zeitfokus

von LebensWeiseKara

WIE können wir uns eine Welt erschaffen, die für alle fair und lebenswert ist und dies in die eigenen Hände nehmen, weil die Regierungen, deren Aufgabe dies eigentlich wäre und die wir dazu vermeintlich beauftragt haben, allem Anschein nach das blanke Gegenteil tun. Nämlich für noch mehr Armut  und Abhängigkeit im Volk unter den Bürgern zu sorgen.

Auf physischer Ebene ist unser Handeln in der Realität gefordert, wenn wir nicht wieder in einer Diktatur (die sich als Demokratie ausgibt) landen wollen oder bei Orwell 84 mit Sprüchen wie Krieg ist Frieden. (Ganz ehrlich wir sind schon mittendrin und nur wenige haben es gemerkt!)

Die Tage hat die Forschung von drei Erdenhüterinnen ergeben, dass die zur Zeit inkarnierten Wächter und Erdenhüter der Erde weltweit ca. 10% betragen. Von diesen Wächtern  sind aber nur 50% erwacht und sich Ihrer Aufgabe für die sie hier auf die Erde gekommen sind BEWUSST! Zu den Wächtern gehören nicht nur die Lichtarbeiter 4%, die AD/HS-ler 8%, (die mit ihrer genetischen Veranlagung Neues zu bringen und damit in dieser Krisenzeit, in der wir jetzt leben, eine wichtige Schlüsselrolle spielen, sondern auch sogenannte (meist politische) Whistleblower, programatische Warner, (z.B. Umwelt-) Aktivisten und die ihren Traditionen verbundenen Eingeborenen wie Indiander und Aborigenees.

Das Forscherteam hat diese Zahlen auf Deutschland anzuwenden und herunterzubrechen. Also wenn 10% Wächter unter 80 Mio Deutschen nur 5% erwacht sind, dann sind das 4 Mio Menschen. Unter erwacht verstehen die Forscherinnen Menschen, die sich selbst-ständig informieren und selbst-ständig denken und die nicht jede Lüge in den öffentlich-rechtleichen Medien glauben.

Unter diesen 4 Mio Deutschen informierten Wächtern sind allerdings nur 4% aktive die dieses Wissen in Ihrem privaten Leben praktisch anwenden und daraus Konsequenzen ziehen, also 160.000 wie  z.B. Atomaussteg selber machen (den Stromanbieter wechseln), keine Plastiktüten verwenden, mehr mit Bahn, Fahrrad und  Statt-Auto fahren  etc.

Der Prozentsatz derer die Ihre Erkennnisse anderen weitererzählen und kommunizieren sind 3%: also 4.800 Menschen: das sind 0,006% der Gesamtbevölkerung in Deus land! Nicht viel, wenn man es rein quanititativ betrachtet!

Wenn nun aber diese 4.800 gemeinsam an einem Strang ziehen und zusammen arbeiten würden, dann könnte trotz der anfangs kleinen Zahl Aktiver wirklich etwas Großes  entstehen! Außer der Möglichkeit die trägen Massen zu mobilisieren (die verbleibenden 76 Mio in Deutschland) haben wir auch die Möglichkeit die bereits Informierten zu mobilisieren

1. selbst aktiv zu werden und das Wissen anwenden und umsetzen

2. mehr zu darüber zu kommunizieren.

Die 4.800 die bereits mit anderen darüber kommunizeiren könnten ihre Effektivität enorm steigern, wenn sie (wir) zusammenarbeiten!

Was geschieht stattdessen? Jeder kocht sein eigenes Süppchen und man bekämpft sich oft sogar noch wegen mehr oder großer Meinungsverschiedenheiten. Dann kommt es zu Spaltungen und Schlimmeres!

Es ist aber die Devise der Herrschenden zu sagen TEILE (oder entzweie) und HERRSCHE über das zerstrittene Pack das sich nicht einigen kann! Der Volksmund sagt dazu:

„Wenn sich zwei streiten freut sich der Dritte!“

Dann sind wir denen doch wieder wunderbar ins Netz gegangen! Doch wie machen sie (die Herrschenden) das? Neben der Strategie durch gezielte Falschinformationen immer wieder für Verwirrung und Streit zu sorgen, ein Strategie die immer wunderbar aufzugehen scheint.

Sie haben uns von Kleinkind auf an zu Egoisten und Einzelkämpfern erzogen, die nicht zusammenhalten!

Es fängt damit an, dass man Neugeborene sofort nach der Geburt von Ihren Müttern trennt, so dass  diese sich einsam, verlassen und verloren fühlen. Von Anfang an belommen wir dadurch die Botschaft und die ANGST, dass das Leben ein Überlebenskampf ist, bei dem wir allein gelassen werden und allein auf verlorenem Posten sind, mit niemand der uns Hilft. Und weil wir glauben, dass uns niemend hilft, helfen viele den anderen auch nicht. Und so geht es weiter: im Kinderwagen abgestellt ins Nebenzimmer. In der Schule dann, werden wir konditioniert: wer am besten nachplappern kann bekommt die besten Noten, selbst-ständiges Hinterfragen wird bestraft. Gemeinschaft und Kooperation wird sehr selten gelernt: die einzige Ausnahme sind für mich Mannschaftssportarten und ähnliche Aktivitäten.

Erkenntniss ist der erste Schritt zur Besserung.

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Wir haben es also nie gelernt konstruktiv zusammen zu arbeiten!   Ich finde es ist allerhöchste Zeit das wir das nachholen, wenn wir in einer besseren Welt leben wollen!, dass wir lernen einander zuzuhören aund ausreden zu lassen. Dass wir endlich lernen, dass wir nicht sofort alles in richtig und falsch zu unterteilen und zu be- und verurteilen.

Jesus sagte: (be-/ver-) „urteile nicht!“

Wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein!

Die schwarz-weiß Malerei ist die Grundlage für unsere Streits und damit für Kriege und beraubt uns, durch den Zwist, der Macht der Einigkeit, die uns dazu befähigt etwas zu machen. Wir sollten endlich lernen, dass wir auch eine Person stehen lassen können, wenn sie nicht genau unsere Meinung vertritt, denn offen gestanden:

1. habe ich nicht die Zeit mich mit jedem Thema so gründlich einzuarbeiten wie es nötig wäre um mir ein abschließendes Urteil zu erlauben,

2. sind wir alle auf dem Weg: ich lerne täglich dazu und es gibt so manche Dinge, die ich mir früher nicht hätte vorstellen können, die heute, mittlerweile zu meinem Alltag gehören, wie zum Beispiel, die Überzeugung dass ich schon mehrmals auf dieser Erde war (Reinkanation),um nur mal ein Beispiel zu nennen.

Wie lange wollen wir darauf noch hereinfallen?

Nur GEMEINSAM sind wir STARK!

Also Teil des Problems sind die hierarchischen Strukturen, die sich oft darin ausdrücken, dass es frontalen Unterricht gibt und später dann Referenten und Pastoren die uns von vorne her anpredigen und meinen unterrichten zu müssen. Diese Sitz-Anordnung (meist ist der Sprecher auch noch erhöht, so dass man zu ihm aufschauen muss), suggeriert immer: ihr seid die Lernenden, wir sind die Wissenden, wir sagen Euch wo es langgeht, ihr müsst uns folgen!. Mehr und mehr sollten wir überall wo es möglich ist diese Anordungen umwandeln in Formen, wo jeder gleich viel zu sagen hat, also in Kreisform, wie sie seit Jahrtausenden von den indegenen Völkern praktiziert werden, bei den Indianern mit dem Redestab, bei den Afrikanern mit den Palavern, bei denen das Dorf oder die Betroffenen (Sippe), inklusive Alte und Kinder, so lange redet bis alles gesagt ist und jeder der möchte und etwas beizutragen hat dies auch tun kann.

An Technicken und Hilfmittel

die uns auf dem Weg dorthin, dies wieder zu erlernen, hilfreich sein könnten fallen mit zwei ein: DRAGON DREAMING eine Methode gemeinsame Ziele in einer Gruppe zu erarbeiten, so dass sich jeder aufgehoben und inspiriert fühlt und eine von Japanern entwickelte Methode

(die als Sekte verunglimpft wird).

Doch BEGINNEN können WIR ALLE HEUTE, JETZT SOFORT mit der ernst gemeinten Anbsichtserklärung mit anderen gemeinsaman der Rettung der Erde zu arbeiten und uns gegenseitig zu ermutigen, zu unterstützen und zu befähigen. (Siehe auch Prophezeihungen von CELESTINE!) Gelegentlich gehört auch konstruktive Kritik dazu, die der Erreichung des Zieles dient, entweder gleich mit einer möglichen Lösung vorgetragen, falls vorhanden oder auch einfach nur als Hinweis eines noch zu lösenden Problems. Die Haltung macht halt auch die Musik!