15 adler freiburg solar village

von LebensWeiseKara

Man fragt sich manchmal für wen die Videohersteller ihre Videos herstellen?

Lauter deutsche Videos über deutsche Projekte alles auf englisch???

____________________________________________________________

Zukunftsvisionen basierend auf erneuerbaren Energien

Der Wettbewerb der Giganten, so wie damals bei der Raumfahrt und beim Wettrüsten, wo soll das hinführen?

2010

Kritik an ITER & Topamak in Südfrankreich

Kritik an ITER: tödliche Strahlung möglich, hohe Sicherheit möglich, große Finazbeträge, erzeugt strahlende Abfälle, znetralistische Technologien die die Menschen wieder abhängig machen! Radioaktive STrahlung macht Wartung nur mit Reparaturrobotor möglich. Doppelt so heiß wie im Herzen der Sonne! 20 Millionen Grad reichen nicht aus um die Reaktion auszulösen. Hohe elekrtische Spannungen nötig, erfordert besondere Sicherheitsmaßnahmen.

ITER wird ausschließlich zur Forschung hergestellt, nicht zur Energieproduktion.

Das alles ist angeblich alles ungefährlich, sagen sie uns ! ?


Die cea Laser-Joule-Kernfusions-Technologie (ebenfalls in Frankreich nähe Bordeaux) kann auch für millitärische Zwecke verwendet werden!
Verschwenung Unmengen von unseren Geldern zur Produktion weiterer Kreigsgerätschaften! Geld das wir DRINGEND für andere friedliche Ziele benötigen würden: Beendigung von Hunger, Versorgung mit Wasser weltweit, soziale Projekte und Umsetzung für Freie Energietechnologien die die Menschen unabhägig machen würden!!!


Gewaltige Drücke und Temperaturen. …gleichzeitig hochempfindlich …

Auch das US Militär forscht an fusiontechnologie… die z-maschine

1000 mal stärker als ein Blitz und um ein vielfaches schneller … lasma implodiert mit 1 Mio. Stundenkilometer …

und erzeugt damit ein vielfaches der Energie die auf der Erde nötig wäre. ALARM!

Nur ein Schuß pro Tag möglich. Nötig wären Schüsse im Sekundentakt.

5000 Geräte für ein Kraftwerk nötig! …

Der Tokamak ist ohne militärischen Wert!

Könnte es nicht durchaus sinnvoll sein, dass die Kernfusionen der Sonne und die dazu nötigen extrem heißen Temperaturen von 10 Mio. Grad so weit weg geschehen? In den Filmen ist die Rede von Hexenkessel und Höllenenergie. Sollte der Mensch wirklich alles machen was er (unter extremen Aufwand) machen kann?

Kernfusion aus dem WASSERglas?

Oak Ridge National Laboratories USA – der heilige Gral der Physik: der Zugang zur Kernfusion, die Atomkraft der Natur

Energieentladungen viel zu kurz.

Prof. Martin Fleischmann: Kalte Fusion unter viel milderen Bedingungen als heiße Fuusion.

Rusi Taleyarkhan 2001 wurden erstmalig Neutronen gemessen. Dies konnte leider von unabhängiger Quelle nicht bestätigt werden.

Als 2004 Rusi Taleyarkhan vom US-Kernforschungslabor in Oak Ridge behauptete, er habe mit Erfolg ein Fusionsverfahren entwickelt, das auf Schallwellen als Zündverstärker zurückgreife, stand die Welt Kopf. Seine Studie wurde schließlich durch eine Veröffentlichung im renommierten Fachblatt „Science geadelt. Unterdessen formieren sich die Kritiker. Der Versuchsaufbau erscheint ihnen zu einfach. Doch Taleyarkhan hält an seinen Ergebnissen fest. Der einzige Weg, um den Streit zu entscheiden, liegt in einer Wiederholung des Experiments.

Sie wäre der Ausweg aus der Energiekrise: Kernfusion die Produktion grüner Energie aus billigem Wasserstoff. Ölknappheit und radioaktive Gefährdung durch Atomkraft gehörten der Vergangenheit an. Doch die Sache hat einen Haken. Bisher musste bei der Verschmelzung von Wasserstoffatomen mehr Energie eingesetzt werden als sich gewinnen lässt. In den USA hat ein Forscherteam nun eine verblüffend einfache Lösung gefunden: das Schallwellenverfahren. Während die Presse bereits jubelt, bleibt die Fachwelt skeptisch. BBC Exklusiv hat sich mit renommierten Kernphysikern aufgemacht, das Jahrhundert-Experiment zu wiederholen.

Kernfusionen finden unter natürlichen Bedingungen nur im Kosmos statt, im Innersten der Sterne wie etwa unserer Sonne. In einer chemischen Reaktion verschmelzen unter unvorstellbarer Hitze und hohem Druck Wasserstoffatome zu Helium. Dabei werden riesige Energiemengen freigesetzt, ohne jedoch wie bei einer Kernspaltung radioaktive Strahlung zu produzieren. Sollte sich dieser Prozess mit geringem Energieeinsatz imitieren lassen, würde sich unsere Welt grundlegend wandeln. Statt von den zu Ende gehenden fossilen Brennstoffen abhängig zu sein, stünde der Menschheit eine umweltfreundliche Energie für alle zur Verfügung.

Seit 40 Jahren suchen Wissenschaftler nach einem Verfahren, das diesen Traum wahr werden lässt. Milliarden Euro an Forschungsgeldern wurden in die Suche nach dem „Heiligen Gral investiert. Doch bisher sind alle Versuche in den Kinderschuhen stecken geblieben. Besonders spektakulär scheiterten 1988 die Forscher Fleichmann und Pons, die einer erstaunten Öffentlichkeit unterbreiteten, sie hätten bei Raumtemperatur eine Verschmelzungsreaktion hervorrufen können. Ihre „Kalte Fusion war in aller Munde und ging schließlich als größter Flop in die Geschichte der Physik ein.

____________________________________________________________________________________

Fusion at low costs

We are a group of students at UMass Lowell that are building a type of fusion reactor called a Farnsworth Fusor.

Fusion has been conventionally done by heating a gas to such a high temperature that the average particle of gas has enough energy to overcome the coulombic repulsion of another particles nucleus so that it can fuse.

Instead we use 2 concentric spherical grids one of which is at a high negative potential to produce an electric field that accelerates the ionized gas to high enough velocities to fuse. The associated technology and cost of operations is many times less that the big budget fusion projects like ITER, while still producing a continuous nuclear fusion reaction.

The system consists of a vacuum system which evacuates our stainless steel vessel. We then use a variable autotransformer to control an input voltage for our high-voltage transformer. The transformer supplies anywhere from negative 10,000 to 50,000 volts to our central grid.

This video highlights our first plasma achieved. No fusion is actually ocurring in this video as the chamber is filled with air at medium vacuum pressure. To actually produce fusion reactions we will fill the chamber with it’s fuel, deuterium gas.

ALTERNATIVEN 2011 marktreif KALTE FUSION von ROSSI aus Italien

2020

2050

2050

2100 vom 16.12.2009

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: