Donnerstag 17.11.11 GELBe Sonne = AHAU 7 = KIN 20; Neue Möglichkeiten entdecken;

von LebensWeiseKara

Welche

Möglichkeiten

haben wir JETZT?

Um diese Frage zu beantworten hilft es die im Film bleep beschriebenen Entdeckungen über die Realität sich anzuhören. Ich habe sie am Tag zuvor 16.11.11 unter Sturm 6 KIN 19 eingestellt.

Wir gehen in eine neue Zeit und können plötzlich Dinge wahr-nehmen die schon immer da waren. Wir lernen jetzt Dinge über die Wirklichkeit, unsere Gedanken und Schöpferkraft. Wir beginnen zu begreifen, dass verschiedene Realitäten ganz nah beieinander liegen, erklärt der Physiker Franz Bludorf über Paralelluniversen:

Wir beginnen zu begreifen wie wir unsere Wirklichkeiten in Bruchteilen von Sekunden wechseln können nur indem wir den Blick, die Perspektive ändern. Siehst du die junge Frau oder die Alte? Sie sind immer schon beide da!

Wenn du anders über Dinge denkst wirst du sie auch anders wahrnehmen, auch wenn sich äußerlich absolut gar nichts verändert hat!

Für viele von uns steht am Anfang diese Prozesses uns erst einmal über die von uns (Menschen) gemachten eigenen Gefängnisse klar zu werden. Immer mehr Filme, wie Matrix und Avatar (siehe weiter unten) führen uns Beispielhaft vor Augen was die alten Inder schon lange wußten und Maya nannten, was gleichbedeutend ist mit Illusion, man könnte auch sagen

PROJEKTION.

Auch die moderne QUANTENPHYSIK öffnet uns die Augen und unser Bewusstsein, weitet uns den Blick:

Dazu Dr. Dieter Broers:

Beobachter entscheidet über Realität

Sokrates und Plato haben uns diese Wahrheiten schon vor über 2000 Jahren unterrichtet, zum Beispiel im Höhlengleichnis:

Sokrates rüttelt am System und musste dafür sterben

Platos Höhlengleichnis

Moderne Versionen dieser Botschaft finden wir in folgenden Filmen:

Matrix und Höhlengleichniss

Die rote Pille öffnet die Augen für die Wirklichkeit,

doch sind wir wirklich bereit sie anzusehen?

In Avatar geht der Hauptdarsteller, der im Rollstuhl sitzt in eine andere Welt und erlebt da unglaubliche Dinge. So real, dass er sich verliebt und in dieser Welt bleiben will, weil diese viel schöner und größer erscheint

JESUS sagte:

„Ihr werdet die gleichen Wunder tun wie ich und noch größere!“

Diese Aussage bezieht sich auf die Menschen am Ende der Zeit(en).

Könnte er uns gemeint haben?

Dich und mich?

Was hat Jesus getan?

Unter anderem ist JESUS auf Wasser gelaufen

Petrus konnte es auch, als Jesus ihn dazu aufforderte,

dann schaut er aufs wolde Wasser, bekommt er Angst und geht unter.

Jesus hat Tote auferweckt, zum Beispiel Lazarus.

Gregor Grabovoi, der uns die russischen Heilmethoden lehrt, tat das auch,

zum Beispiel die russischen Kinder von dem Flugzeutunglück am Bodensee.

Jesus sagte:

dir geschehe nach deinem Glauben:

das funktioniert auch umgekehrt:

so weiss ich von einem Fall wo ein Mann in einem Kühlwagen erfrohren ist der gar nicht eingeschaltet war!

Was soherum so kraftvoll sein kann, können wir es nicht für uns arbeiten lassen und

selbst „über Wasser gehen“, die Schwerkraft überwinden und „fliegen“,

durch Wände gehen und von den Toten auferstehen?

WARUM DENN NICHT!

Möglicherweise sind jetzt wieder einige bibelgläubige Christen da, die mich gern als Ketzter verbrennen würden, aber

ich zitiere hier nur

JESU WORTE.

In Matrix sagt der Lehrer zu Neo:

es gibt einen

Unterschied

zwischen den Weg zu kennen

und ihn zugehen!

Wir haben uns unsere Gefängnisse selbst erschaffen!,

durch falsche Glaubenssätze

Wir sind auch diejenigen die uns selbst wieder daraus befreien können!

Das bedeutet aber auch aufhören ein Opfer zu sein und uns beklagen zu können, statt dessen können wir selbst die Verantwortung für unserer Realität übernehmen und zu Schöpfern derselben werden. (Warum manche Menschen uns wegen dieser Worte als Ketzter bezeichnen würden und anderen dese Freiheiten nicht zugestehen wollten leigt doch auf der Hand. „Dann kommst du in die Hölle!“ Himmel oder Hölle, wer legt das fest?

Zwei Männer auf einem Boot, da wird den ganzen Tag gesoffen und gefeiert.

Für den einen ist es der Himmel, für den anderen die Hölle.

Es ist wie mit der Affenfalle,

wir müssen nur die Banane wieder loslassen um wieder frei zu kommen.

Viele von uns starren fix in eine Richtung, wie im Höhlengleichnis. Vor uns sehen wir Begrenzungen und Gitterstäbe, ein Gefägnis, derweil

müssten wir uns nur

umdrehen um zu erkennen,

dass nach hinten zu alles frei und offen ist und

wir einfach weggehen könnten

aus unserem eigenen geschaffenen Gefängnis.

Oft reicht dazu schon den

Blick zu bewegen und zu weiten,

einmal rechts und links zu schauen,

von dem was wir denken was real ist.

Menschen ertrinken in flachen Teichen, weil sie nicht einmal den Versuch machen sich zu retten,

erfrieren in Kühlwagen die nicht eingeschaltet waren und

verhungern, obwohl sie sich von Licht ernähren könnten.

„Euch gesche nach eurem Glauben“ hat Jesus gesagt.

Wollen wir uns noch weiter begrenzen?

Oder wollen wir jetzt einmal

entdecken welche Freiheiten

wir eigentlich wirklich haben,

dazu müssen wir halt das Alte erst einmal loslassen.

Wie willst du denn eine volle Hand füllen?

Wisse erst einmal, dass du nichts weisst!

Dann erst kannst du

das Undenkbare denken &

das Undenkbare tun!

So wie Columbus, der Amerika entdeckte oder

Galileo, der sagte die Erde dreht sich um die Sonne, wie

Michel Angelo, der die ersten Flugmaschinen baute und wie

Mathatma Gandhi, der fiedlich Indien vom Kolonialismus befreite

oder Dr. med. Dirk Geerd Rycke Hamer, der effektiv Krebs behandelt und

Jim Humble, der sagte man kann Malaria effektiv mit Chlorbleiche bekämpfen.

Wie Viktor Schauberger, der mit Antigravitationskraft fliegende Untertassen konstruierte

oder so wie Markus Rust der mit einem kleinem Flugzeug auf dem Roten Platz in Moskau landete.

Niklos Tesla, der das erste freie Energieauto erfand und damit durch die Gegend brauste

Ich könnte hier noch endlos Beispiele anführen!

Und DU?

Was tust du?

Welche Dinge tust du die größer sind als das was JESUS getan hat?

Wer das jetzt alles nicht verstanden hat, der möge es mit folgendem Filmchen über die Natur der Zeit und den höheren Dimensionen anschauen. Leider nur auf

englisch:

Fröhliches Erschaffen!

Ich hoffe ihr macht euren Job für uns alle gut!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: