Montag 14.11.11 ROTe Erde = CABAN 4 = KIN 17; Hohlerde;

von LebensWeiseKara

CABAN = Weihrauch, rote

ERDE; (pachamama, gaia;)

ROT = starten, beginnen;

Bedeutung: Navigation, Richtungsfindung; Kössner

Tag der Weisheit, des Wissens & der Intelligenz; (Christa Thalbauer & Indalosia)

Ton 4 = Manifestation, Realwerdung, Materialisation, Mater-ie; (Mater heißt auch Mutter)

_________________

Dieser blog wäre nicht vollständig hätte ich nicht einmal über die Hohlerde gesprochen und über die Kristallschädel…

Von allen möglichen Reisezielen ist dasjenige was ich am liebsten bereisen würde

das innere der Erde!

Es folgt eine interessante Dokumentation mit autentischen Bildern. Sie hat 26 Teile und youtube tut anscheind einges daman sie nicht findet. Bei einem war kein Ton zu hören, das ander kann man nicht ansehen, angeblich wegen Musiklizenzen. Weil sie so schwer aufzurufen sind habe ich euch heute mehrere Fortsetzungen als sonst üblich eingestellt. Wenn ihr erst mal die höhreren Nummern hat geht es wieder. Bei noch keinem Beitrag hatte ich so viel technische Probleme wie beim hochladen dieser Videos. Man gewinntb den Eindruck „jemand“ will verhindern, dass diese Dinge bekannt werden!

Hohle Erde

– Fiktion oder Realität:

Ist die Erde hohl, bzw. alle Planeten ?

Teil 1/26 interessante Bilder und ein junger Jo Conrad (von bewusst.tv)

Diese Dokumentation soll ein wenig Einblick gewähren, vor allem für Menschen die von dieser Theorie noch nie was gehört haben. Vielleicht werden wir die Wahrheit noch erfahren.

2/26 Hohle Erde – Fiktion oder Realität

4/26 Hohle Erde NASA Aufnahmen

Das komplette Tagebuch

Augenzeugenbericht von Admiral Byrd

über die Hohlerde 3 Teile 5-7/26

Als Admiral Richard E. Byrd am 19. Februar 1947 zu einem Flug über den Nordpol aufbrach, ahnte er nicht, dass diese Reise sein gesamtes Weltbild verändern würde.

5/26 Hohle Erde Byrd

Als er über dem magnetischen Pol ankam, spielten die Instrumente seines Flugzeuges zunächst verrückt. Dann, zuvor war er noch von schneebedeckten Gebirgsketten umgeben gewesen, entdeckte er auf einmal ein grünes Tal, durch das ein Fluss zog, und wo es Wälder und Berghänge gab. Auf einmal sah er ein Tier dort unten herumlaufen und stellte fest, dass es sich um ein Mammut handelte! Byrd traute seinen Augen nicht. Die Landschaft war grün, und die Temperatur betrug hier 74 Fahrenheit (+ 23°C)! Die Navigationsinstrumente funktionierten nun wieder normal, aber das Funkgerät war ausgefallen. Und auf einmal entdeckte er eine Stadt unter sich. Plötzlich erschien ihm sein Flugzeug leicht und sonderbar schwimmend. Die Instrumente funktionierten nun gar nicht mehr. Neben sich entdeckte er seltsame tellerförmige, leuchtende Flugkörper, an denen er ein fremdartiges Kennzeichen entdeckte. Dann knisterte das Funkgerät und eine Stimme sprach in Englisch mit einem leicht nordischen oder deutschen Akzent zu ihm: „Willkommen in unserem Gebiet, Admiral. Wir werden Sie in genau 7 Minuten landen. Entspannen Sie sich, Admiral. Sie sind in guten Händen.“

6/26 Byrd 2

Das Flugzeug war nun unter fremder Kontrolle und drehte sich um sich selbst. Byrd stellte fassungslos fest, dass er fremddirigiert wurde und nichts tun konnte. Sein Flugzeug wurde sanft zur Landung gebracht. Dann näherten sich einige Männer seinem Flugzeug und eine Stimme sprach erneut zu ihm, mit der Bitte, die Ladeluke zu öffnen. Bryd sah in der Ferne eine schimmernde Stadt, als er aus dem Fenster sah. Dann stiegen er und sein Funker aus dem Flugzeug und wurden freundlich empfangen. Auf einer Plattform, die ein Transportmittel darstellte, brachte man beide in die Stadt. Beim Näherkommen schien Byrd die Stadt, die seltsam leuchtete, aus einem kristallinen Material gebaut zu sein. Vor einem großen Gebäude, dessen Architektur Byrd völlig fremd war, hielten sie an. Dann bekamen sie ein warmes Getränk, das anders schmeckte als alles, was Byrd jemals zuvor getrunken hatte. Nach etwa 10 Minuten kamen zwei der wundersamen Gastgeber und baten den Admiral, sie zu begleiten.

7/26 Admiral Byrds Bericht Teil 3/3

Seinen Funker allein zurücklassend, stieg er mit den beiden in einen Lift und sie fuhren nach unten. Dort angekommen öffnete sich eine Tür lautlos nach oben und sie gingen einen langen Gang entlang, der in rosa Licht getaucht war, das aus den Wänden selbst zu leuchten schien. Dann ging eine weitere Tür geräuschlos auf und Richard Byrd kam in einen in Farben getauchtes Zimmer. In seinem Tagebuch beschrieb er diesen Anblick als das Schönste, was er je gesehen habe. Eine warme, melodiöse Stimme sprach zu ihm: Ich heiße Sie herzlich in unserem Reich willkommen, Admiral. Dann erkannte Byrd einen Mann von feiner Gestalt, der an einem langen Tisch saß. Er bedeutete ihm, Platz zu nehmen. Dann sagte der Mann, dass sie ihn eingelassen hätten, weil er einen noblen Charakter habe und in seiner Welt an der Oberfläche bekannt sei. Admiral Byrd japste nach Luft. „Ja, sie befinden sich im Reich der Arianni, der Inneren Welt der Erde. sagte der Mann mit einem Lächeln. Er versicherte ihm, dass er ihn nicht lange aufhalten werde und dass er sicher wieder an die Oberfläche kommen werde.

Die Serie Hohle Erde – Fiktion oder Realität habe ich im Kanal von Spacemak7gefunden, sehr toller Kanal:

http://www.youtube.com/user/Spacemak7#p/c/62FC78D6A61508D4/25/n1TxXjESCEw

8/26 Überlieferungen

9/26 Erdexpansion

Es gibt keine Pole: Beweise,

Hyperborea, Teil 13/26 Hohlerde

Olaf Jansen berichtete, daß die vollkommenen Menschen, die er in der Inneren Welt antraf, eine Art von Sanskrit (die alte indische Hochsprache) gesprochen hätten. Ist es die Ursprache der Atlanter? Flüchteten sie tatsächlich ins Innere und bevölkerten dann Südasien? …

…In der späteren rabbinischen Überlieferung wurde Eden als Heimstatt der Seelen dargestellt und als geistiger Ort betrachtet. Die ursprünglichen biblischen Schilderungen verlegten aber den Garten des Paradieses entschieden in die physische Welt. Ihm entspringen danach vier Flüsse (!), und einer von ihnen wurde eindeutig als Euphrat identifiziert. Der jüdische Mythos berichtet weiter, daß die Menschen im Paradies nur Früchte aßen, und Adam war vor dem Sündenfall schön gewesen, und er hatte von einem Ende der Welt zum anderen zu blicken vermocht. (Auf der Oberfläche der Erde wäre es wegen der konvexen Krümmung unmöglich, von einem zum anderen Ende zu sehen; im Inneren indes infolge der konkaven Krümmung schon!)

Falls sie noch mehr forschen wollen hier weitere Begriffe Christopher Byrd, Neuschwabenland, Argathi, Polöffnung, Haunebu, Vril;

english: hollow earth & Admiral Byrd

travel to the center of the world?

playlist 50 videos on hollow earth:

Einer unserer Leser hat einen Link geschickt der wissenschaftlich erklärt wie es möglich ist, dass beides wahr sein könnte: in unserer 3D Wahrnehmung eine feste bzw. flüssige Erde im Inneren und da die Pole Dimensionstore darstellen besteht in der 5. Dimension die Hohlerde wie wir sie aus Erzählungen kennen. Hier der Textlink. Hohlerde Teroerde

Here the hollow earth is explained scientifically: astounding: both seem to be true: in 3rd dimenstion solid and liquid inside and in 5th dimension hollow earth.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: