29.10.2011 ROTer Drache 1 = KIN 1; Geburt, Start in ein neues Leben;

von LebensWeiseKara

IMIX 1 – roter Drache, Krokodil 1

ROT = starten, beginnen, initiieren, anzetteln;

Bedeutung: das urmütterliche, gebärende, nährende Prinzip; (Kössner)

Urquelle, Verbindung zum Naturreich, Kraft von Wasser des Lebens, (Christa Thalbauer & Indalosia)

Ton 1 = Start, Beginn;

Meine Lieben,
die alte Welt, so wie die Menschheit diese seit Äonen bereits, Inkarnation für Inkarnation kannte, ist unwiderruflich Vergangenheit!
Es gibt sie einfach nicht mehr und in einem gewissen Sinne könnte man wirklich sagen: „Sie geht als das was sie war unter, um als eine völlig neue und gänzlich andere, schönere und lebenswertere Welt widergeboren und wahrgenommen zu werden!

Asana Mahatari ( St.Germain) teilt uns heute in seiner Botschaft mit der Überschrift:

„ ENDPHASE  ZYKLUS VI „

welche ich euch im Anhang gerne mitschicke, diesbezüglich unter anderem mit, ich Zitiere:

1.)„Die Ereignisse werden an Dramatik zu nehmen und euer Durchhaltevermögen und Vertrauen in den Wandel wird einer letzten Prüfung unterzogen.

2.) Der letzten Prüfung vor dem Aufstieg!“( Ende des Zitates )

Ich denke die meisten von euch konnte ich mit meiner Arbeit in vielen Bereichen und Facetten auf diesen nun anstehenden Wandel einigermaßen vorbereiten.

Für euch alle wird es nun wichtig sein, das gelernte und erfahrene euch selbst, euren Freunden und Nachbarn gegenüber in den bald anstehenden Tagen der „Transformation und des Chaos“ anzuwenden.  

Als „ Lichtwerker“ gilt es, zuforderst Ruhe, Gelassenheit sowie Vertrauen auszustrahlen und immer wieder auf das, was da an neuem und noch viel, viel schönerem schon sehr bald auf uns alle zukommt, mit großer eigener Vorfreude immer wieder hinzuweisen.

Noch einmal: Wir alle wissen nicht, wie dieser Prozess insgesamt verlaufen und welche Herausforderungen wir dabei genau zu bestehen haben werden, aber klar dürfte sein dass sich all dies wohl hauptsächlich in der

Zeitspanne zwischen dem

28.11.2011 und dem 21.12.2012

ereignen wird.

Jeder von euch hat dabei einen anderen, individuellen Weg vor sich und deshalb wird es auch immer wichtiger, sich selbst bereits glücklich und zufrieden in dieser neuen Welt zu visualisieren und als dort bereits gut angekommen zu sehen.( Imagination)

Vertaut  auch fest darauf, das für euer „Quartier“ und eure „Versorgung“ in dieser “neuen Welt“ schon längst Sorge getragen wurde, ebenso wie auch für eure kommenden Aufgaben und Partnerschaften, für die ihr euch ebenfalls schon vor dieser Inkarnation entschieden habt. …

Wichtig ist des weiteren noch: Euch auf eure eigene „ Neugeburt“ zu konzentrieren, denn wie bei jeder Geburt  ist es auch und gerade die Zeit des Durchgangs durch den Geburtskanal der – wie bei jeder anderen Geburt –  dieses mal ganz besonders für Prägend für eure spätere Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung sein dürfte. (Dieser Moment ist JETZT!)

Auf einen „ Kaiserschnitt“ kann dabei (Gott sei Dank) niemand zurückgreifen! …

Es ist der Durchgang durch den Geburtskanal, egal ob bei einem Schmetterling oder auch bei einem Menschen, der “ für das diese Welt betretende neue Wesen“ viel, viel wichtiger ist, als die meisten Menschen, aber leider auch die aller meisten Ärzte glauben!

Liebe Grüße
Peter Kummer

Zahlenmystik
über den 28. Tag im 10. Monat
Was die Maya

„Ende der göttlichen Schöpfung“

nennen, könnten wir auch als Ende einer Schwangerschaft bezeichnen. Im 10. Monat, nach rund 280 Tagen, endet die Entwicklungszeit des menschlichen Wesens innerhalb der Gebärmutter. Der Austritt aus diesem nährenden und schützenden Umfeld beginnt, die Geburt steht an.
28 gilt in der Zahlenphysik als die weiblichste Zahl. Sie ist die Urmutter als nährendes Prinzip, aber auch die Schwangerschafts- und Geburtsenergie. Die Qualität der 28 ist
an allen wesentlichen Aufbauprozessen beteiligt, mit dem

Ziel oder Ergebnis, einer neuen Freiheit bzw.

Selbständigkeit und Souveränität.

Hat ein Schöpfungs- oder Entwicklungsprozess seinen bestimmten Reifegrad erreicht, kommt es zum Ausbruch aus dem bisherigen Umfeld. Die 4, die fundamentale Aufbaukraft und die 7, die Qualität der Reife und des Höhepunkts, ergeben das Produkt 28 (4×7=28). Gemeinsam bilden sie ein Bewusstsein, das in einen höheren Freiheitsgrad entlassen wird.Die 28 gilt auch als

‚Geburtsdilemma’.

Dieser Ausdruck weist auf den Konflikt hin, der sich in dieser Lebensphase ergibt. Einerseits gibt es die gemachte Erfahrung, nur unter den bisherigen Bedingungen überleben zu können. Fruchtwasser und Nabelschnur sind für einen Embryo lebensnotwendige Voraussetzungen. Eine andere Lebensart ist für ihn einfach unvorstellbar. Seine Bewusstseinsstufe reicht über diese Realität nicht hinaus. Für ihn existiert keine andere. Andererseits rückt der Austritt immer näher. Der Embryo spürt eine radikale Veränderung in seinem Umfeld. Seine Lage wird immer prekärer. Der Druck, die vertraute Welt verlassen zu müssen, steigt und steigt. Ein Gespräch mit dem Embryo in dieser Lage, mit dem Hinweis auf die bevorstehende Geburt, das heißt, auf sein Leben außerhalb der Gebärmutter, würde die ganze panische Angst des Embryos, vor dieser völlig unverständlichen Situation, deutlich machen. Er würde ausschließlich für den Erhalt seines jetzigen Zustands argumentieren und als Beweis die absolute Notwendigkeit von Fruchtwasser und Nabelschnur zum Überleben anführen. Das sind tatsächlich einleuchtende Argumente, denn erstens kennt der Embryo nichts Anderes und zweitens hat er Recht.
Aber…
Es gibt ein Leben außerhalb der Gebärmutter!
Diese Erfahrung macht der Embryo allerdings erst nach der Geburt. Erst dann erfährt er, dass nicht nur seine Lebenserhaltung während seiner Gebärmutterphase unter bestimmten Bedingungen gewährleistet war, sondern in dieser Phase auch Organe sprich Werkzeuge gewachsen sind, die für die ‚Zeit danach’ gedacht sind. Diese Organe aber erst dann ihre Funktion aufnehmen, wenn ‚ihre Zeit’ gekommen ist. Das heißt, wenn – unter normalen Umständen – der Reifegrad der embryonalen Entwicklung erreicht ist und die Säuglingszeit beginnt.

In dieser Phase stecken wir derzeit. Der 28.10.2011 steht als Energiebündel für diese Geburtsphase. Unübersehbar steigt der Druck auf das alte Gebärmuttersystem und der egozentrische Embryo muss sich auf seine Geburt vorbereiten, auf ein Leben außerhalb der bisherigen Bedingungen.

Der alte Zustand ist nicht mehr zu halten.

Die Presswehen sind in vollem Gange.

Die Maya nennen diese letzten Tage bis zum 28.10.

‚der 7. Tag’.

Denken wir an Genesis 2. Sie beginnt mit dem 7. Tag als dem ‚Tag des Herrn’. Der Herr ist der Senior, ein reiferes Wesen als der Junior. Der Herr ist aber auch der Chef, im Gegensatz zum Diener oder Knecht.

Der 7. Tag bedeutet, dass sich Energiekräfte einspielen, die den Wandel

aus der Knechtschaft

in die Herrschaft vollziehen,

vom Opfer- zum Schöpferbewusstsein.

Der 28.10. ist so gesehen unser

Geburtstag in das

Schöpfungsbewusstsein. …“

Den ganzen Artikel zu lesen lohnt sich:

…Das ganze System ist am Ende und

alles läuft im Sinne des Bewusstseinswandels perfekt!…

… Statt dem alten System noch derart viel Aufmerksamkeit – wenn auch durch Widerstand – zu geben, sollten wir uns voll und ganz auf unser neues Bewusstsein einlassen. Jede Erscheinungsform wird durch emotionale Energie lebendig gehalten. Jedes System erhält sich durch Energiezufuhr. Ziehe ich meine Aufmerksamkeit und damit meine Energie von einem Aspekt ab, wird dieser automatisch geschwächt und löst sich auf….

* * *
…Eine letzte Geschichte:

Ein sehr weises, spirituelles Wesen wird gefragt, worin es sich von einem normalen Menschen unterscheidet. Seine Antwort:

Ein normaler Mensch denkt, es gibt eine Welt da draußen …!

Advertisements

4 Kommentare to “29.10.2011 ROTer Drache 1 = KIN 1; Geburt, Start in ein neues Leben;”

  1. Ja diese Post gefällt mir.
    Wir sollten mehr Gruppen bilden, die sich treffen und die neue Zeit visualisieren und als Schöpfer in die Wahrnehmung holen.

  2. Wieso setzt Du die Zählung nach dem 28.10.fort?
    Jetzt sind wir doch in der Gleichzeitigkeit und aus der 4ten Dim. heraus.

    • Also der long count: Maya Pyramiden-Kalender ist abgeschlossen. (Da beisst die Maus keinen Faden ab).
      Der heilige 260 Tage Kalender Tzolkin ging immer weiter. Manch einer könnte nun argumentieren oder theoretisieren, dass mit dem Ende des long-count auch keinen Tzolkin mehr gibt, Allerdings warum? Der Tzolkin und der long-count sind verschiedene Kalender für verschiedene Anwendungen, so wie die Kalender immer schon verschiedene Kalender für unterschiedliche Verwendungszwzecke gab, so ist der HAAB 360 Tage Kalender zum Beispiel für die Buchhaltung und Steuererhebung verwendet worden.
      Ich gehe hier phänomenologoisch vor und beobachte, spüre genau hin was ist und lausche auf das was ich tun soll. In meinen Texten um den 28.10.11 herum berichte ich über die Erkenntniss, dass mit dem 28.10.2011 die Evolution abgeschlossen wurde, wir sozusagen die Gleise für die Zukunft gelegt haben. Alles (Evolutions- & Bewusstseins-) Potential ist nun verügbar. Nun dürfen wir es aber anwenden und benützen. Zu diesem Grund führe ich den Kalender weiter, weil alle Information die in 2011 (9.Stufe) für die Entwicklung der Menschheit heruntergeladen wurden nun brandaktuell angewandt werden können von möglichst vielen Menschen. … Ich hoffe deine Frage damit ausreichend und zufriedenstellend beantwortet zu haben. Liebe Grüße Kara

  3. Ein starker, kurzer CME verursacht seltsame Reaktion auf dem „RTMS“(29.10.11)
    Erstellt am 30. Oktober 2011 von einfachemeditationen

    Liebe Mitreisende auf Mutter Erde,

    was für ein Schauspiel da heute früh abgelaufen ist auf dem „RTMS“, war einzigartig und es sieht für mich nicht gerade als natürliches Ereignis aus.

    Ich habe hier beobachtet, dass keine stetige Zunahme eines Sonnenwindes da war, sondern alles sehr abrupt von statten ging, was ich in dieser Form noch nicht gesehen habe.

    Es geschah sowohl am Anfang als auch beim Es geschah sowohl am Anfang als auch beim plötzlichen Abfallen der Geschwindigkeit des Sonnenwindes, was auch auf dem 6-Stundendiagramm zu sehen ist, welches ich später unten noch einstellten werde. Dieses 6Stundendiagramm ist sowas von abgehackt, sowas von unnatürlich, dass ich euch gleich noch das Ende reinstelle, bzw. eine Ansammlung von Bildern in einer Slideshow zusammenstelle. Für mich persönlich ist es eine der auffälligsten Beweise, das dies hier durch die „GFL“ ausgelöst wurde und sie somit alles wohldosiert auf die Erde bringen, da ihnen bewusst ist, in welch fragilem Zustand zur Zeit die Erde ist. So ein starkes Aufglühen des Schutzschildes mit Plasmabildung und so ein schnelles Abflauen des Sonnenwindes innerhalb von 10 Minuten ist schon einzigartig, ebenso wie das hockerähnliche Gebilde auf dem 6 Stundendiagramm rechts unter dem blau unterlegten „Pressure-Bild“. auf der rechten Seite. Wer sich heute früh unwohl fühlte und den ganzen Tag eher müde war mit allen möglichen Symtomen, braucht sich darüber nicht zu wundern.

    quelle:http://einfachemeditationen.wordpress.com/2011/10/30/ein-starker-kurzer-cme-verursacht-seltsame-reaktion-auf-dem-rtms29-10-11/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: