Donnerstag 27.10.11 BLAUer Sturm 12 = KIN 259, 7. Tag XVII, noch 2 Tage; Auf Wiedersehn;

von LebensWeiseKara

CAUAC = blauer Sturm;

BLAU = Transformation, Heilung;

Bedeutung: höchste Erneuerungs- & Regeneratioskraft; Kössner

Kraft der Reinigung, des Wassers, des Regens & der Unwetter (in der Natur oder im persönlichen Umfeld); (Christa Thalbauer & Indalosia)

Ton 12 = Resulat, Ergebnis, Ernte;

_________________________________________________________

28.Oktober 2011:

Das Ende der „Linearen“ Zeit

von Michael Müller, Donnerstag, 6. 10.11 (Auszug)

„…Ein weiterer wichtiger Punkt, den ich heute mit Euch besprechen möchte, ist das Verlassen der linearen Zeit, wie Ihr sie kennt im Zusammenhang mit dem Mayakalender. Das Volk der Mayas bezog sein Wissen einst aus dem bewussten Kontakt zu uns, ihren Sternengeschwistern. Mit unserer Hilfe verankerten sie Hinweise eine große Veränderung betreffend für jene Generation, die einst kommen würde diese Hinweise zu verstehen. Sie wussten, dass ihre Hinterlassenschaft erst von der Generation verstanden werden würde, die von den Veränderungen selbst betroffen ist. Diese Generation seid Ihr, liebe Freunde.

„Das Ende der Zeit“ wurde von vielen lange als das „Ende der Welt“ betrachtet, doch Ihr habt erkannt, dass „Das Ende der Zeit“ nichts mit einem Weltuntergang zu tun hat, sondern sich auf das Ende einer Bewusstseinsrealität bezieht. Dazu gehört auch das Konstrukt eines linearen Zeitsystems.

Die lineare Zeit endet und

erlaubt einer höheren Perspektive

auf das Phänomen Zeit

Einzug in das Bewusstsein der Menschheit

zu erhalten. Dieser Prozess ist in vollstem Gange und er steht kurz vor seinem Abschluss. Man könnte dies auch als: “Das Ende der Propheten und den Beginn der Schöpfer auf Erden“ bezeichnen. Lasst mich Euch darüber ein wenig mehr erzählen: Prophezeiungen sind nur innerhalb einer Realität möglich, die sich auf ein lineares Zeitsystem bezieht.

Innerhalb eines solchen Konstrukts erscheint das Bewusstsein regelrecht gefangen in einer aufeinander gereihten Abfolge von Ereignissen. Man könnte sagen: Die Seele schreibt vorab ihr eigenes Drehbuch und inkarniert sich daraufhin selbst in jenes Drehbuch hinein. Das Leben innerhalb eines linearen Zeitensystems ist begrenzt und enthält wichtige Kreuzungspunkte, an denen es möglich ist Entscheidungen zu treffen. Das Drehbuch bietet also durchaus mehrere Variationen an, weist jedoch ein grundlegendes Muster auf, welches befolgt werden muss. Ein Prophet hat die Fähigkeit Einblick in die jeweiligen Drehbücher, seien es die Drehbücher einzelner Personen oder die großen Drehbücher ganzer Länder, zu erhalten und kann somit Prognosen für die Zukunft abgeben. Nach dem Verlassen der linearen Zeitstruktur allerdings werden jene Drehbücher überflüssig, die daraus resultierenden Begrenzungen werden aufgehoben und sie werden ersetzt durch die

bewusste Entscheidung im Jetzt.

Propheten werden nicht länger benötigt, da die Seelen selbst zu den Schöpfern ihrer Zukunft geworden sind. Die Maya, die Meister der Zeit, wussten darüber Bescheid.

Das Verlassen der linearen Zeitstruktur hat bereits im Jahre 1999 begonnen, als der Mayakalender den Beginn der 8. Unterwelt verzeichnete. Von diesem Augenblick an konnten viele von Euch feststellen, dass die Prophezeiungen der größten Seher nicht länger so exakt zutrafen, wie Ihr es bisher gewohnt ward. Zwar war es nach wie vor möglich in die Zukunft zu sehen, doch der Zeitrahmen, wie weit man sehen konnte, war auf allerhöchstens 2-3 Jahre beschränkt worden. Langzeitprognosen trafen kaum noch zu und mit jedem weiteren Jahr, das verstrich, schien es schwieriger zu werden die Zukunft vorherzusehen.

Nun, ab 9. März 2011, habt Ihr die 9. Unterwelt des Mayakalenders betreten und das lineare Zeitsystem beinahe vollständig verlassen. Prophezeiungen lassen sich allerhöchstens noch für einen Zeitraum von 2 Wochen machen. Dies gilt sowohl auf kollektiver, als auch auf individueller Ebene.

Die Zukunft

ist nicht länger starr und unveränderbar, sondern

wird stärker denn je

vom Bewusstsein

der Menschheit bestimmt.

Mit dem 28. Oktober 2011 wird der Prozess des Verlassens der linearen Zeitstruktur vollständig abgeschlossen sein,

die Menschheit,

nicht länger von einer vorherbestimmten Zukunft abhängig,

wird frei erschaffen können,

was weiter auf Erden geschieht.

Jedes ehrliche Medium, jeder ehrliche Prophet wird Euch bestätigen können, dass es nicht möglich ist zu sehen, was sich nach jenem Datum ereignen wird und dies liegt nicht daran, dass das Ende der Welt dort auf Euch lauert. Dies liegt daran, dass es

nun an Euch ist eine völlig neue Welt zu erschaffen!

Darum, liebe Freunde, ist es so

wichtig, dass Ihr Euch auf die Liebe ausrichtet! …“

Den vollstänigen Text findet ihr auf http://quantum-spirit.over-blog.de/article-das-ende-der-zeit-28-oktober-2011-wir-verlassen-die-linearen-zeitstrukuren-85508193.html wie auch folgenden:

Liebe earthgameplayer, 

 Am 28. Oktober 2011 –  verlassen wir die linearen Zeitstrukturen. Was passiert dann und wie fühlt sich das an? Wir sind mittendrin diese Tage. Und wie schon seit Urzeiten gilt: Achtet auf Eure Gedanken, sie erzeugen das Energiefeld, prägen das Hologramm und erzeugen Eure Wirklichkeit.

Ihr schöpft aus dem Null-Punkt-Feld durch Eure Aufmerksamkeit Euere Realität. Genauso einfach lässt sich diese aktuelle Realität dann verändern. Quanten-Matrix-Methoden kombiniert mit den „Russischen Heiltechniken“ bringen Euch in den göttlich gefühlten SeinsZustand, aus dem heraus Ihr Eure neue Realität gestalten könnt. 

Und das wird nach dem 28. Oktober 2011 in Echtzeit möglich sein. Und je nachdem, in welchem emotionalen und persönlichen Entwicklungszustand Ihr Euch befindet, werdet Ihr genau DIE Welt um Euch herum vorfinden, die dieser Schwingungsfrequenz entspricht. 

 <sharingloveandlight>

Rosina Kaiser

Sicher durch die Zeit des Wandels 

Gestalte Deine NEUE ZEIT

Kara: Leider hat der Scanner das Bild nicht sehr gut aufgenommen. Im Original treffen die Strahlen der Sonne auf die Hand und auf das Herz und empfangen diese um sie dann  mit der anderen Hand weiter zu leiten. Ich habe dieses Bild beim Aufräumen wieder gefunden. Ich dachte schon ich hätte es nicht mehr obwohl es mir gelegentlich durch den Kopf ging. Vor ca. 30 Jahren habe ich es in einer Art Trance gezeichnet. Es kam einfach so über mich. Ich habe mich als die kleine Person im Vordergrund der großen gesehen. Ich habe mich hier kleiner dargestellt als die anderen Menschen. Ich als Werkzeug eines größeren Ganzen. Das zu zeichnen war wohl eine Voraus-Schau. (Pro-phetie heißt vorher-sagen). Vielleicht hat mich deshalb auch das andere Bild das ich schon mal eingestellt hatte (und jetzt nicht mehr finden kann) auch immer so tief berührt, bei dem ein Mensch in Schmerz gekrümmt zusammengekauert ist, daraus erwächst, erhebt sich einer der sich nach oben ausstreckt und die Hände hebt und darüber ist eine große strahlende Seele zu sehen die alles überstrahlt. …

Ich bilde dies Bild hier ab, nicht weil ich denke, dass ich so toll bin oder besser/größer bin als ihr. Ich bilde das hier ab, damit du dich prüfen kannst:

Findest auch DU dich in diesem Bild wieder?

Bist auch du ein Mensch der Licht und Heil in diese Welt hinein trägt, auch wenn du dich manchmal klein und schwach fühlst? Steht etwas großes aus der geistigen Welt hinter dir?

Nun ist die Zeit der großen Schritte …

Die alten Muster gehen und die neuen Energien kommen:

Nun ist die Zeit gekommen euch zu befreien.

Wir senden euch Liebe und Energie.

Advertisements

One Comment to “Donnerstag 27.10.11 BLAUer Sturm 12 = KIN 259, 7. Tag XVII, noch 2 Tage; Auf Wiedersehn;”

  1. ja, das Bewußtsein über die Zeit hat sich verändert. es wird deutlich dass Zeit eine Qualität hat und daß man bewußt damit umgeht und lebt. ich habe mich viele Jahre am Dreamspell Kalender orientiert und liebe die Töne und zeichen und wie gut es sich anfühlt die „Wellen zu reiten“. jetzt bin ich umgesprungen auf die andere rechnung oder Deutung und heute ist ein ganz besonderer tag. erst war ich irritiert, „welches datum ist denn jetzt?“ „was für ein durcheinander!“,
    heute morgen dachte ich mir es war wichtig einfach anders zu denken: in wellen. und es macht so oder so spaß und einen großen unterschied, wie ich finde. ich wünsche eine schöne zeit, LICHT und LIEBE. dankeschön für alles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: