Freitag 01.07.2011 ROTer DRACHE = IMIX 11 = KIN 241, 4. Tag VII

von LebensWeiseKara

ROT = starten, beginnen, initiieren, anzetteln;

DRACHE = IMIX = das Urmütterliche, gebärende, nährende Prinzip;

Ton 11 = verbessern, überarbeiten;

_______________________________________________________________

Wir sind immer noch in der Affen-Welle, wo man vor Überraschungen und Unvorhergesehenem nicht sicher ist! So habe ich nun anlässlich von ELEnin nun schon fünf Tage die ich bereits vorbereitet habe wieder über den Haufen geschmissen. Irgendwie halte ich es für sehr wichtig richtig und ausführlich über ELEnin zu berichten, weil ich glaube, egal ob er existiert oder nicht, er ziemlich wichtig für unsere Zukunft werden wird. Das sagt mir mein Bauchgefühl. Da es wie gesagt bisher in deutsch sehr wenig Info gibt, obwohl er vor einem halben Jahr entdeckt wurde, möchte ich zur Aufklärung beitragen und von Anfang an, so sehr mir das möglich ist, das Ganze kritisch hinterfragen: Deshalb mein nächster Artikel: (Gerade Schrift sind Beiträge von mir, kursive Schrift kopierte Fremdbeiträge.)

_____________________________________________________________________________

„Komet“ ELEnin – der Wolpertinger des Universums (Teil 1)

Was haben der „Komet“ ELEnin und ein Wolpertinger gemeinsam? So, nun für alle die nicht wissen was ein Wolpertinger ist: Es gibt sie nur in Bayern und sie werden Nachts bei Vollmond gejagt. Es gibt verschiedene Wolpertinger, meine Freundin meinte ein Hund mit einem Hirschgeweih, es gibt aber auch noch andere je nach Phantasie der Tierpräparatoren…

und da sind wir bei ELEnin mit den Zahlreichen Beschreibungen: die einen sagen es ist ein Komet, die anderen sagen dafür habe er zu viel Masse EL ist ein brauner Zwerg, weswegen man ihn schlecht sehen kann, wieder andere vermuten, dass es sich dabei um den Planeten X oder Nibiru handelt dessen Wiederkunft sie um 2012 herum Sie erwarten; Dann gibt es welche die halten es für ein Raumschiff, andere für nichts von alledem und wieder andere sagen er existiere gar nicht und stattdessen gebe es einen Doppelstern der vor unseren Augen versteckt wird. Auch über die Umlaufbahnen besteht Uneinigkeit: Was soll ich davon halten? DER WOLPERDINGER DES UNIVERSUMS. Jeder macht sich ein eigenes Bild und alle unterscheidn sich voneinander! Was soll das Ganze? Doch lassen wir hier einmal andere zu Wort kommen:

___________________________________________________________________________________

Elenin Forscher über Ungereimtheiten

Richard Hoagland C am runden Tisch sagte. Ich habe mich bemüht es  aus dem Gedächtniss aufzuschreiben, aber ich bin kein Meister im Protokollieren, aber ich habe mein Bestes gegeben. Viel Spaß dabei!

Was Richard Hoagland C  während der Project Camelot Roundtable sagte:

Es gibt zwei Versionen der Berechnung der Umlaufbahn von  Elenin. Die eine Berechnung stammt von JPL (im Internet veröffetliches NASA Programm), bei der die Bahn von ELEnin eine hyperbolisch Form hat, das heißt, dass er einmalig in unser Sonnensystem kommt und dann nie wieder zurückkehren wird.

Die andere Berechnung der Umlaufbahn von ELEnin stammt von dem ELEnin-Entdecker, Herrn Leonid Elenin. Er berechnete, dass das Objekt in einen elliptische Bahn von 13.000 Jahren hat (Kara: das heißt er kommt alle 13.000 Jahre wieder in Erdnähe), das entspricht der Hälfte der Erdbahn um das Galaktische Zentrum. 

So das ist an sich schon sehr interessant, richtig?

(KARA: Mir scheint das eine Anspielung auf NIBIRU /Planex X von dem gesagt wird, dass er alle 13.000 oder 26.000 Jahre in die Nähe der Erde kommt und dadurch zuständig sei für die großen Weltkatastrophen (letztes mal Untergang der Hochkultur ATLATIS) in diesen Zeitabständen und laut Erich von Däniken jeweils neue Götter bei uns auf der Erde hinterlassen haben. Wenn es sich (wie hier angedeutet und impliziert) um ein regelmäßig wiederkehrendes Ereignis handelt, würde dies erklären warum die Maya 3 Tage Dunkelheit voraussagen können, wenn ihr Volk das bereits schon erlebt hat und diese Kenntnisse überliefert werden. Es heißt, dass die MAYA die Nachkommen der Atlanter seien und diese Dinge sowohl überlebt haben als auch die Kenntnisse davon überliefert. Es soll, laut Drunvalo Melchezidek, sogar auf Neuseeland Ureinwohner geben die zwei solche Ereignisse überlebt haben und die Überlieferungen davon haben.)


Ende Juli Anfang August wird Elenin die Umlaufbahn der Erde kreuzen bei etwa 1,5 AU (astromonische Einheit, eine 1 AU Einheit ist der Abstand von der Sonne zur Erde. 1 AU ist 93 Million Milen). Richard sagt das wird am oder um den 2. August geschehen.

 NASA hat zwei Sateteliten im Orbit: Stereo A und Stereo B.  Am 2. August Elenin passiert Stereo B in einem Abstand von 4,5 Millionen Meilen. Die NASA plant, (Stereo B (SB) auf Elenin zu richten anstatt auf die Sonne auf die er jetzt gerichtet ist, so dass er nähere Bilder und weitere Daten über die Beschaffenheit von Elenin aufnehmen kann.

Elenin ist am 11. September nur 0,482 AU von der Sonne entfernt, dies ist eigentlich nicht wirklich möglich. (Kara: Warum dies nicht möglich ist wird leider nicht erklärt, folglich kann man die Schlussfolgerung nicht nachvollziehen.) Dies ist eines der ersten Anzeichen dafür, dass es sich bei diesem Objekt kein normales Objekt handeln kann!

 Am 17. Oktober passiert ELEnin vor der Erde in einem Abstand von 0,232 AU, also nur 22.000.000 Meilen,

es ist es nicht Nibiru oder eine Brauner Zwerg

(sagt Richard Hoagland C leider ohne Begründung. Kara: Schade, es läßt sich leider aus dem Text nicht erschliessen woraus er das folgert. So kann man es vorläufig nur als unbewiesene Meinung und Äußerung werten und als These mal so stehen lassen. …)

Wenn alle diese Ereignisse nicht an so ungewöhnlichen Terminen mit so ungewöhnlichen Abständen und Winkeln geschehen würden, hätten wir heute nicht mit dieses Beratungs-Gespräch mit Project Camelot.

Jetzt wird es wirklich interessant, weil  am 8. November 2011 wenn Elenin unser Sonnensystem verläßt, aber noch nicht an Mars vorbei ist, kommt ein anderes Objekt über das wir nicht noch gesprochen haben. 2005 YU55, ein so genannter Asteroid der mit ungefähr 200.000 Meilen Abstand der Erde näher kommen wird als unser Mond. Vorne herum ist Elenin, während hinten herum sich YU55 in großer Erdnähe bewegt! YU55 hat in etwa 1500 Fuß Durchmesser (ca. 500 Meter?),scheint er pherical (?) zu sein, das ist sehr seltsam für so ein winziges Objekt. Weil jedermanns Aufmerksamkeit auf Elenin sein wird bleibt dieses Objekt  unbeobachtet. Die  Zahl 55 ist anscheinend eine Zahl der Illuminaten? Dieses Objekt scheint sich sehr, sehr langsam zu drehen, was für einen so kleinen Körper ungewöhnlich ist! Es heißt, es dreht einmal alle 20 Stunden! (Kara: Die Erde dreht sich einmal um ihre Achse in 24 Stunden.) Wegen möglicher Messfehler kann es sein, dass es sich überhaupt nicht dreht. So an was erinnert das? (KARA: Wenn es sich nicht dreht könnte es sich um ein Raumschiff handeln.) Möglicherweise ist dieses „Himmels“Objekt gar kein Asteroid und während jedermanns Aufmerksamkeit nach vorne auf ELEnin gerichtet ist kommt von hinten dieses Objekt.

Vielleicht es  Elenin’s  Aufgabe von  jedermanns Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, während der Asteroid unbemerkt im Hintergrund auf die Erde zuwandert!

 Am 9. November bittet die FEMA in USA, alle Sender die Kontrolle über ihre Fernseh-Stationen und Radio-Netzwerke der FEMA zu übergeben für einen  Homeland SecurityTests. (angeblicher Katastrophenschutz) Könnte es ein, dass das alles kein Zufall ist, die Termine auf so seltsame weise aufeinanderfallen und wir vorbereitet werden darauf dass da der Asteroid (möglichst unbemerkt)  hinten bei uns vorbeiwandern wird oder auch nicht vorbeiwandern (sondern landen oder etwas herablassen??) wird? Diese Antwort werden wir vermutlich erst am 8/9. November 2011 haben, aber Richard Hoagland findet es sehr seltsam das ein so großer Aufwand betrieben wird unser aller Aufmerksamkeit fast mit einer Hysterie und Panik auf ELEnin zu richten.

Bei der Position von Elenin am 11. November 2011 (11-11-11) befinden sich die Planeten Elenin, Erde, Merkur und Venus alle hintereinander in einer Reihe. Wenn du auf unser Sonnensystem schaust siehst du, dass alle Planeten, außer Mars, in einer sehr genauen Reihe stehen.

Unsere Schlussfolgerung bei Mission Enterprise ist, dass Elenin kein Komet ist oder falls er es doch ein Komet sein sollte dieser mit Absicht in unsere Solarsystem geschleudert wurde auf eine ganz genaue Umlaufbahn mit ganz spezifischen Daten, Winkeln und Eigenschaften. Alle Daten, Termine  und Faktoren scheinen exakt geplant und aufeinander abgestimmt, so dass es ein seltsam anmutendes Ritual ergibt. In anderen Worten es kann sich bei ELEnin um kein natürliches Objekt handeln, weil die Wahrscheinlichkeit, dass all diese Ereignisse zufällig sind sich in einem Bereich von eins zu einigen Millionen bewegt.

So die Hysterie die Elenin auslöst ist interessant, sie gibt uns uns Hinweise darauf, dass jemand glaubt dies Objekt sei unglaublich wichtig hält und sie versuchen, positive Gefühle für das Objekt zu mobilisieren (Kara: kann ich nicht nachvollziehen die ausgelösten Gefühle sind doch eher Angst und Panik) und stattdessen versuchen, überwältigende ANGST zu schüren und wer auch immer dieses Objekt in unser Sonnensystem gebracht und all dies inszeniert hat will anscheinend versuchen etwas zu vertuschen. Ich kann nur sagen das wird sicher ein sehr interessanter Herbst und möglicherweise geschieht etwas wirklich Wunderbares.

(Kara: ich muss schon sagen solche wischi-waschi Andeutungen nerven mich, wo man sich nicht traut seine Vermutungen auszusprechen und nur anzudeuten. Also, wenn ich das alles richtig gedeutet habe wird wohl angedeutet, dass der Asteroid 55 eine Art Raumschiff sein soll, das entweder von den Illuminaten kommt (Nummer 55) oder von irgendwelchen Rettern (warum sollten wir uns sonst freuen?), möglicherweise Außerirdischen.)

K: Ich glaube so etwas nennt man Verschwörungstheorie: auf bayrisch würde man sagen: Nix g’naus woas ma ned. (Man weiß nichts genaues.)

Orginal: http://universallyaware.ning.com/forum/topics/project-camelots-elenin-round

Auf dieser Seite ergibt sich leider schon die nächste Ungereimtheit: Angeblich ist dies die Mitschrift über ein Gespräch das am Abend des 26.6.2011 stattgefunden haben soll. Wie kann es aber sein, dass es dann schon am 25.6.2011 eingestellt wurde. Da stimmt doch was nicht!?

Sind wir den nur von Falschinformationen umgeben??? Was will man uns noch alles weis machen? Und was lassen wir uns noch alles weis machen? eigentlich halte ich Project Camelot für eine gute Informationsquelle. Stammt die Info überhaupt von Project Camelot oder wurde es untergeschoben. Fragen über Frage, es findet anscheinend kein Ende. …

Nix g’naus woas ma ned.

(= Man weiß nichts genaues.)

Oder kannst du dir einen Reim drauf machen?

Dann lass es uns bitte wissen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: