„sowohl als auch“ oder „weder noch“ anstatt „entweder oder“

von LebensWeiseKara

In 98% aller amerikanischen Filme ist es so das Böse kämpft gegen das Gute. Es ist immer klar wer der Gute ist und wer der Böse, diese Charaktere sind ganz eindeutig so dargestellt. Nur selten findet man beim Bösen gute Züge und beim Guten Böse. Im richtigen Leben in es allerdings anders! Jeder Mensch hat gute und schlechte Anteile in sich und es ist durchaus nicht so ganz einfach festzulegen wer nun der gute und wer der Böse ist. Und die deutschen Filme sind – Gott sei dank – auch nicht so klischeehaft.Wenn wir das Yin/Yang Zeichen betrachten wird klar, dass in jedem Bösen auch etwas Gutes enthalten ist und umgekehrt. In jedem Licht ein Dunkel, und in jedem Mann eine Frau und in jeder Frau auch ein Mann. Irgendwann habe ich einmal begriffen, dass jede Begabung im Extrem irgendwie unausgewogen ist und in ihr Gegenteil umkippt, so kann Ordnungsliebe zu Pedanterie ausarten kann, die alles Leben erstickt und umgekehrt jede Schwäche wenn man sich ihr stellt wiederum sehr Positives hervorbringen, nehmen wir einmal Langsamkeit kann zum Beispiel dann Gründlichkeit hervorbringen.

Wenn man dieses yin/yang Zeichen betrachtet sieht man auch, dass sich schwarz und weiß zu einem dritten Ganzen fügen. Im Westen sagt man dazu zum Beispiel These – Antithese -Synthese.

Dr. Carl Calleman der für uns den Maya-Kalender entschlüsselt und nahe gebracht hat, sagt zum Beispiel, dass jede Stufe des Kalenders mit einen bestimmten dominanten Gehirnhäute einhergeht und manche, so wie die jetzige letzte Stufe beide Gehirnhälften aktiviert und integriert!

Ebenfalls ist es so, dass nach ca 6.000 Jahren dominanten Patriarchat in der Männer regiert, unterworfen und Gewaltherrschaft über Frauen ausgeübt haben, nicht wie zuvor das Matriarchat wieder kommt, so wie wir es zuvor hatten, sondern eine Integration und Zusammenarbeit beider Geschlechter, das findet nicht nur auf gesellschaftlicher Ebene statt, sondern auch ganz im Kleinen auf individueller Ebene: dass wir Frauen unseren männliche Teil in uns wiederfinden und integrieren können, also selbst Pläne schmieden und diese umsetzen und bei den Männern schaut diese  Anima (wie Jung den weiblichen Anteil nannte, der in jedem Mann wohnt) so aus, dass Männer wieder ihre Gefühle entdecken und auch ihre Intuition integrieren. Dann wird es uns möglich sein, dass Mann und Frau sich als Ganze begegnen um einander zu beschenken und nicht wie die letzten Jahrhunderte Machtkämpfe miteinander führen und doch von einander abhängig sind: „Ach ich brauche dich so sehr! Ohne dich kann ich nicht leben!“ war lange Zeit weit verbreitet und galt als normal, ist jedoch nüchtern betrachtet, eine Abhängigkeit und Beziehungs-Sucht. (Sucht ist was man sucht). Ich hoffe Ihnen damit nicht zu sehr auf den Schlipps getreten zu sein. Sollten sie in diesen alten Mustern noch feststecken, wissen sie ja jetzt in welche Richtung sie sich weiter entwickeln können.

Ganz besonders erfreulich und lustig fand ich deshalb den Film Megamind, zu dem mein Sohn mich mitnahm, denn hier wird das Gut und Böse, schwarz und weiß-Muster durchbrochen: der Held hat keine Lust mehr Held zu sein, sondern will lieber Gitarre zu spielen und der Böse ist dann zunächst erst gelangweilt, weil er keinen Widersacher mehr hat und wird dann selbst zum Guten als noch ein weiterer Böser auftritt. Sehr lustig und wohl eher so wie im wahren Leben.

Entdecken sie einmal für sich was „sowohl als auch“ für Sie bedeutet. Wenden Sie es an. Es kann zum Beispiel heißen: „Es ist gut ein Mann zu sein und ebenso gut eine Frau zu sein.“ “ Es ist gut Vegetarier zu sein, aber Fleisch essen ist auch für den o.k., für den der sich dafür entscheidet.“ Wir müssen nicht mehr andere von der einzig wahren Wahrheit überzeugen, wohl wissend dass es viele Wahrheiten gibt. Dann brauchen wir darüber auch keine Kriege mehr führen und Frieden kann einkehren! Ist das der Grund warum die Buddisten so friedlich sind, denn für sie ist Gold und Scheiße gleich …

Eckehardt Zellmer von HUNAVITA erklärt das Gesetz der Polarität und liest vor aus dem Kybalion Bei 4 Min: 4. Kosmisches Gesetz: alles ist zwifach, alles hat zwei Pole, alles hat sein Paar,von Gegensätzlichkeiten, gleich und ungleich ist das selbe, Gegensätze sind identisch in ihrer Natur nur unterschiedlich im Grad, Extreme berühren sich, alle Wahrheiten sind nur halbe Wahrheiten, alle Widersprüche können miteinander in Einklang gebracht werden;Da will ich Euch doch folgende asiatische Weisheit nicht vorenthalten:

Blinde untersuchen einen Elefanten: einer sagt: „Oh der Elefant ist ganz haarig“ (Er hat den Schwanz erwischt), ein anderer sagt „Nein es ist spitz und glatt.“ (Er hat den Stoßzahn erfasst), ein anderer wieder den Fuß, das Ohr usw. Jeder hat einen anderen Zipfel der Wahrheit erwischt und jeder hat Recht! Doch nur wer zurücktreten kann und den Elefanten als Ganzes erfassen kann bekommt das ganze Bild.

Man könnte dem Hinzufügen: je nach deinem Standpunkt hast du ein anders Bild von einer Sache. Nur indem du mehrere Standpunkte und Perspektiven einnimmst (dir also auch andere Gesichtspunkte anschaust und anhörst) kannst du dir ein Bild von Ganzen machen.

Oder auch über die Zeit betrachten verändern sich die Dinge. Wenn du gelernt hast und gewachsen bist hast du hoffentlich eine andere Perspektive auf unterschiedliche Dinge gewonnen: darüber wer der Niklolaus ist und wer der Osterhase, wer Frau Merkel ist und für wen die Politik wirklich arbeitet…

Viel Spaß beim Entdecken und

ankommen in einer neuen friedlicheren Welt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: