In LÖSUNGEN denken lernen

von LebensWeiseKara

Falls du es eilig und wenig Zeit hast, empfehle ich das Interessanteste sind die zwei Geschichten: kursive Schrift und darunter).

Im Angesicht all der Dinge die auf unserem Planeten passieren kann einem schon einmal das Lachen vergehen. Doch nur wenn wir vergessen wer wir wirklich sind und auf das Drama einstigen! Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten trotzdem seinen Spass zu haben.

* Einer ist sich daran zu erinnern wer wir wirklich sind: Seelen mit Körpern, (nicht Körper mit Seelen!), die sich auf dieses Maya-Illusions-Spiel eingelassen haben um etwas zu erleben und dabei unser Erinnern blockiert haben und damit 97% unseres Hirns und unserer DNA die wir nicht nutzen, aber möglicherweise nutzen könnten. WIR sind Schöpfer-GÖTTER! (siehe russische Methoden, Grabovoi u.a.)

Wenn wir aber so tun als ob die Realität wirklich real wäre gibt es auch noch verschiedene Möglichkeiten dieses Spiel zu spielen und es „ernst“ zu nehmen:

* Eine Möglichkeit ist: LERNE  von den Umständen unabhängig GLÜCKLICH SEIN. (mehr dazu übermorgen 31.05.2011 HUND = SELBSTLIEBE)

* So, die andere Möglichkeit dies MAYA-Spiel hier auf Erden zu meistern ist es „ernst“ (nicht zu ernst) zu nehmen und sich anzueignen

in Lösungen statt in Problemen zu denken,

statt auf das halb leere Glas auf das halb volle Glas zu schauen

Dies ist übrigens eine Übung in glücklich sein: Dankbarkeit zu kultivieren für das was man hat!

Lieder, leider haben ja viele vergessen welch göttliche Wesen sie sind und welche (Erschaffens-) Möglichkeiten in Ihnen stecken. Ich rede jetzt ausnahmsweise mal nicht von dem „Zauberkasten“ der Erschaffensmöglichkeiten die uns Grabovoi wieder nahe bringt und erschliesst. Tun wir mal so als seien wir wirklich so begrenzt wie die meisten glauben: Da haben wir immer noch reichlich Möglichkeiten ohne Zauberei und außergewöhnliche Fähigkeiten das zu nutzen was uns zur Verfügung steht: unseren Verstand, unseren Willen, unsere Phantasie und Vorstellungskraft, unsere Gefühle und für manche auch Ihre Intuition.

Ja es gibt viele große Probleme auf der Welt und wenn wir nicht drastisch das Ruder herum reissen als Menschheit, dann werden wir diese Erde gegen die Wand fahren (so lautet der Inhalt unseres derezeitigen MAYA-Spiel-Plans auf der ERDE, in der Realität die wir gewählt haben). Aber ganz so duster ist es dann doch nicht, wenn wir nur endlich mal

* aufhören zu jammern oder den Kopf in den Sand zu stecken und aktiv werden. Gestern habe ich Euch aufgezeigt, wie es uns Menschen (eventuell mit geistiger Hilfe?) immer wieder gelingt Katastrophen abzuwenden.

WIR sollten uns angewöhnen in LÖSUNGEN zu denken und mit dem Jammern und Verleugnen aufhören. Entweder bist du Teil des Problems oder Teil der Lösung! Entscheide dich! In dem DU Probleme aufzeigst um dafür Lösungen zu finden und wenn DU oder andere Lösungen gefunden haben, solltest du dazu beitragen, entweder tatkräftig bei der Lösung mitzuhelfen oder in dem du auch noch andere für diese Lösungen mobilisierst.

Ich habe hier zwei Bilder eingefügt von gemeisterten Bedrohungen: den Drachen und die Welle reiten, oben auf bleiben und sich nicht einschüchtern oder unterkriegen lassen!

_________________________________________________________________________________________

Lass mich einmal ein paar große Probleme aufzählen: Probleme sind AUFGABEN und Herausforderungen!

Peak-oil = das zu Ende gehen der Ölvorräte sollte eigentlich GAR KEIN PROBLEM sein, da uns so viele Technologien zur Verfügung stehen wie wir fast kostenlos Energie produzieren können. Ich rede NICHT von den ERNEUERBAREN ENERGIE-TECHNOLOGIEN, da dies oft viele (begrenzte) Rohstoffe benötigen, ich rede von FREIE ENERGIE TECHNOLOGIEN, die es seit über 150 Jahren auf unserem Planeten von Menschen entdeckt und genutzt gibt. (Siehe Nikola Tesla u.a. http://freieenergie2011.wordpress.com)

Die ÜBERBEVÖLKERUNG ist in der Tat auf den ersten Blick ein gravierendes Problem. Doch auf den zweiten Blick erkennt man, dass die Lösung ganz einfach vor der Nase liegt: nämlich in dem wie Deutschland zu einem Land mit Bevölkerungsrückgang geworden ist: durch Sicherheit (soziales Netzwerk) und Wohlstand (Renten-System) besteht keine Notwenidgkeit mehr Kinder als Altersabsicherung in die Welt zu setzen, und bei hoh, er Kindersterblichkeitfür den Fall das es manchen nicht überleben, wegen Armut und Krankheit schon mal ein paar Kinder in Reserve.

Dann ist da noch die Aufgabe mit der Familenplanung: Da müßte man sich halt auch  (wieder Pharma und Chemo) mal vom Papst distanzieren oder den Papst mal umstimmen. Familienplanung geht ja auch nicht nur mit Pille und warum sollten immer die Frauen die ganze Verantwortung tragen? So lange es in Ländern erlaubt ist sich bei den Frauen sexuell zu bedienen und den Frauen nicht gestattet ist sich dagegen zu wehren kann das natürlich auch nix werden. (Lösung: Änderung der Werte und moralischen Vorstellungen, Rechte von Frauen stärken) Anstatt, dass immer mehr Menschen unfreiwillig unfruchtbar werden durch Hormone und Polyphenole (Weichmacher in Plastik) in Wasser und Nahrung wie das heutzutage der Fall ist, könnten wir doch auch mal überlegen ob es nicht andere Möglichkeiten der Geburtenkontrolle, wie die freiwillige Sterilisation des Mannes oder auch finanzielle Anreize schaffen für wenig Nachkommen… Ich finde das immer noch besser an die Verantwortung und Freiwilligkeit der Menschen zu appellieren, sie zu bilden und Ihnen die Möglichkeiten dazu zu geben, anstatt sie in sichtbaren und unsichtbaren Kriegen abzumezzeln. Mit unsichtbaren Kriegen meine ich chemtrails, HAARP, Impfungen u.a.

Wenn die Weltbevölkerung schrumpft haben wir das DEMOGRAPHISCHE PROBLEM = AUFGABE: Angeblich hätten wir dann niemand mehr der unsere Rente bezahlt. Dies Denken beruht aber auf der falschen Annahme von Mangel, dass es nicht genug für alle gäbe. Dies ist eine dreiste Lüge derer die immer mehr horten und sich an der Arbeitskraft der Bevölkerung bereichern. Wir hätten genug für alle wenn es nur richtig verteilt wäre.

_______________________________________________________________________________________

Eine nette Lösung dazu, die ich gestern gelesen habe und mich zum Schmunzeln brachte und veranlasste diesen Artikel heute zu schreiben ist folgende. (Es geht hier auch um die AUFGABE die wir die Zecken die uns auszuzeln unsere Lebenskraft durch Arbeit ausbeuten in dem wir für sie arbeiten und unser hart verdientes Geld bei Ihnen abliefern damit sie noch merh Macht und Reichtum haben wärend uns das Nötigste zum Leben kehlt … (Ich sage nur Finanzamt, Zinsen, Banken; Steuern, Mieten, Energiekosten; usw.)

Dieser Vorschlag stammt von Joshua P. Warren und ich habe ihn in dem Buch Die Welt nach 2012 auf Seite 293 gefunden:

Nehmen wir einmal an, es geht ein Gerücht, dass ein riesiger, düsterer Asteroid auf die Erde zufliegt und etwa im Dezember 2012 den größten Teil der Erde zerstören wird. Weil wir wissen, dass Informationen über eine  Art Autoritätspyramide von oben nach unten weiter gegeben werden, bevor sie in der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, können wir davon ausgehen, dass die wichtigsten Menschen der Welt, – die reichsten und einflussreichsten – es zuerst erfahren würden. (Anm.: Ich halte diese Menschen nicht für die wichtigsten!) Und dann sehen wir auch, dass Politiker und reiche Menschen ihrer Familie und Freunden immer zuerst einen Vorteil verschaffen (das ist menschlich und hat etwas mit der Vorstellung zu tun, dass es so etwas wie Thronfolger gibt). Wenn diese Leute erfahren, dass nur einige Auserwählte gerettet werden können, möchten sie vielleicht sämtliche Ressourcen für sich alleine horten, statt die Öffentlichkeit zu informieren und damit zu riskieren, dass jene Ressourcen an alle verteilt werden. (Anm.: So wie die Saatbank in Spitzbergen von Bill Gates)

Und wenn nun in diesem hypothetischen Szenario die einzige Möglichkeit, den Einschlag des Meteors zu überleben, darin besteht, ganz tief unter die Erde zu gehen, weswegen ein unterirdischer Bunker gebaut wird (z.B. wie Flughafen von Denver) in dem nur 10.000 Menschen ein paar Jahre lang überleben könnten? Dann werden sich alle wichtigen Menschen mit Zugang zum ganz großen Geld nach und nach in diesen Massenbunker (oder ein entsprechendes Raumschiff) zurückziehen und die Schotten dicht machen, … Sie gehen also alle nach unten, schließen sich dort ein und trennen“sich“ damit endgültig von „uns“.

Doch oh Wunder, auf Grund einer falschen Berechnung oder einer unsichtbaren Kraft verfehlt der Asteroid die Erde! Der Rest von uns überlebt. Doch wenn es nun für sie an der Zeit ist, gibt es ein Problem mit der Versiegelung. Sie können sie nicht öffnen, geraten in Panik und sterben schließlich… Und die Moral von der Geschicht‘ ist, dass die Gierigen und Selbstsüchtigen sich selbst ausgewählt haben, als diejenigen, die sich nicht um die vielen anderen scheren. Und so sterben sie schließlich an den Folgen ihres Elitären Wissens und reinigen die Erde fürs erste von ihresgleichen.

Halte ich ein solche Szenario für möglich? Keine Ahnung, aber es wäre eine passende Lösung für unser größtes Problem, das Problem der Mächtigen, die den Kontakt zu ihrer Umwelt verloren haben, die nur sich selbst kennen, die seit Generationen verwöhnt sind, die das Fußvolk mit GELD unter KONTROLLE halten (mit ihren Banken und Zinsen uns Steuern kosten), die die Massen mit allen zur Verfügung stehenden Mittel hinter das Licht führen (Massenmedien und Schulen-Volksverblödung) und die sogar unser Blut – UNSER BLUT – vergiessen.

_________________________________________________________________________________________

Irgendwie hat mich diese Geschichte zum Schmunzeln gebracht. Es erinnerte mich an  die

asiatische Geschichte mit dem Mann dem alles Mögliche an Unglück widerfährt. Jedesmal sagt er nur ganz gelassen:

„Wer weiß wofür es gut ist!“

Als sein Sohn sein Bein bricht und nicht mehr arbeiten kann kommen die Nachbarn und bedauern ihn „Ach du Armer, jetzt hast du niemand mehr der dir hilft die schwere Arbeit zu tun!“ Der Mann sagt darauf nur „Wer weiß wofür es gut ist!“ Der Krieg bricht aus, der Sohn muss nicht zu Militär, wegen dem gebrochenen Bein. Er kann zuhause bleiben…

Ein Mann der durch einen Brand alles verloren hat fragt: wie kann ich daraus etwas Gutes machen?

_________________________________________________________________________________________

Lasst uns doch ein wenig gelassener werden. ALLES folgt einem großen PLAN (den der Maya-Kalender long-count beschreibt) und es entwickelt sich alles zum Besseren!

Wenn wir VERTRAUEN lernen in diesen Plan lebt es sich deutlich besser und angenehmer!

Zum Schluss ein paar weise Sprüche aus dem Volksmund zum Mut-machen:

Immer wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

bevor es Tag wird ist die Nacht am dunkelsten

Vor dem Druchbruch steht der Zusammenbruch

Before the breakthrough is the breakdown

Auch die positive Psychologie beschäftigt sich damit auf die Stärken des Menschen zu sehen und diese zu fördern. Sie fragt: wie können wird zufriedener sein? (Mehr dazu an HUND = Selbstliebe 30.5.2011) Ganz kurze Intro in Englisch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: