Mittwoch 27.04.2011 GELBer Krieger 11 = KIN 76, 2. Tag XIII

von LebensWeiseKara

GELB = beenden, abschliessen;

Krieger = Furchtlosigkeit durch LIEBE, Liebe als Alternative zur Angst;

Ton 11 = Ernte einholen, die Früchte(des Themas der Welle) sind ganz reif;

Heute möchte ich Euch einen Krieger des Lichts vorstellen, einen Revoluzzer der Liebe (so wie es auch Jesus war).

Seine Botschaft: Jeder ist wertvoll. Das Leben ist wertvoll. Versuch was draus zu machen. Denke DU nicht klein von dir! – Gott tut es auch nicht!

* * *

Auf der „Weltbühne“ bekommen jetzt die Regierenden Angst vor uns aufgewachte Bürger!

„Alle Macht geht vom Volke aus!“ sagt das Grundgesetz!

Nur zu lange haben wir unsere Stimme und damit unsere Macht abgegeben. Aber jetzt holen wir, die Bürger, uns unsere MACHT wieder zurück. Wahre Macht hat für mich etwas mit MACHEN KÖNNEN zu tun, damit etwas realisieren zu können, nicht damit andere Menschen zu unterdrücken.

Eines der wichtigsten Werkzeuge hierzu ist das Internet, das mit der (8. Stufe des Maya-Kalenders, die im Januar 1999 begann  so richtig hervorgekommen ist.)

Das Thema der 8.  Stufe (1999-2011) heißt Integrität, Werte und Machtverlust der Hierarchien und des Geldes. Viele Missstände wurden in dieser Zeit aufgedeckt und kamen ans Licht. Zum Beispiel wie Geld und Zins funktionieren. Es fand eine AUSKLÄRUNG statt über die wahren Machtverhältnisse der Elite und uns.

Wir sind mächtiger als wir dachten! Das lehrt uns auch der Mayakalender. Darum versucht man auch die Menschen durch Lügen und Verleumdungen vom Mayakalender fern zu halten!

Am Beginn es 7. Tages (letzte der 13 Zeiteinheiten steht für Veränderung und Anhebung auf die nächst höhere Ebene) der 8. Stufe im November 2010 war der Skandal mit wikileaks.

Jetzt (25.4.2011) hat wikileaks wieder brisantes Material über Guantanamo ans Licht gefördert. Nachdem Bilder um die Welt gegangen waren, auf denen zu sehen war wie in diesem Gefangenlager der USA Menschen auf unwürdigste Art und Weise mißhandelt wurden von den angeblichen Weltpolizisten und Gutmenschen der Erde.  Obama war der Empörung begegnet, in der vor zwei Jahren, mit großer Geste unterschrieb Guantanamo aufzulösen. Kurz danach erhielt der amerikanische Präsident Obama sogar noch den Friedensnobellpreis was wiederum eine Goße Diskussion auslöste, ob dies denn gerechtfertigt sei. Das unmenschliche und rechtlich serh fragwürdige Gefangenenlager besteht weiter. Ganz im Gegenteil: jetzt findet die USA weitere Gründe GUantanamo nicht aufzulösen. Wikileaks macht offenbar, dass hier großspurig angekündigte Versprechungen nicht eingehalten werden.

Als in Ägypten und Nordafrika die Revolten begannen hat man zuerst das Internet abgeschaltet. Das Internet ist eine Neue Macht das die Regiernden bibbern lässt. Aber schon seit geraumer Zeit versuchen die Regiergungen weltweit (auch bei uns in Deutschland!!!) den Einfluß des worldwideweb zu mindern, nicht zuletzt durch Zensur. So hat im Sommer 2009 die Bundesregierung versucht mit dem Vorwand des Schutzes vor Kinderpronographie dem Staat Möglichkeiten an die Hand zu geben Seiten zu sperren, so wie in China, anstatt zu löschen, wie von dec Internetexperten des Chaos Computer Club  gefordert. Dieser Gestzesentwurf führte zu großen Protesten, eine Petition die blitzschnell von Tausenden unterschrieben wurde und zum Aufsteig einer neuen Partei mit guten Aussichten bei den ansteheden Wahlen die 5% Hürde zu knacken: der Piratenpartei, die unter Studenten und Schülern schnell mehr als 50% der Stimmen hatte. Schnell hat die Regierung in allerletzter Minute der Gesetzes-Antrag zurückgezogen und die großen Parteien behaupteten die Priraten seien unnötig, da sie vorgaben sich schon selbst um das Internet angemessen zu kümmern und die Piraten Partei hätte als Haufen von Computerfreaks ja sonst nichts auf dem Plan. Damit hat man Ihnen den Wind aus den Segeln genommen. Gerade noch rechtzeitig.

Lasst uns trotz allem nicht glauben, dass uns das Internet ewig erhalten bleibt:

1. Es ist den Machthabern, aus bekannten Gründen, ein Dorn im Auge und sie wereden weiter versuchen seinen Einfluss einzudämmen unter anderem durch ZENSUR.

2. Es ist nicht ausgeschlossen, dass aus irgendwelchen menschlichen, wie politischen Gründen oder durch natürlichen Naturkatastophen, wie Sonnenstürme, Polverschiebungen und andere es einmal zu einem Stromausfall kommt, womit das Internet, und viele andere techniscche Errungenschaften, dann lahm gelegt wären.

3. Das www ist ein Abbild eines Intranetz das WIR in uns selbts haben, Zugang zu Wissen mit Hilfe „übernatürlicher“, in jedem Menschen angelegter, Fähigkeiten. Die Inder sprachen von der Akasha-Chronik, im Westen spricht man von kollektiven morphische Feldern, die bei Aufstellungen verwendet werden und der De-Codierung der DNS, die Australischen Ureinwöhner bedienen sich der Telepathie, Heiler gewinnen verborgene Erkenntnisse mit Hilfe von  C4 Homöopathie-Verreibungen und dem kinesiologischen Muskeltest. Viele verschiedene Arten des Zugangs zu scheinbar verborgenem Wissen stehen zur Verfügung. Immer mehr hellsichtige Menschen werden geboren, in China, Mexiko und Russland gibt es ganze Schulen für tausende dieser Kinder!!! Manche reisen in andere Dimensionen und andere Wirklichkeiten mittels Mediation, Hypnose oder anderen Formen von „Zeit- und Dimensionsreisen“ wie luziden Träumen oder schaminischen Reisen mit Hilfe von bewußtseinserweiternden Drogen.

Möglichkleiten die in der modernen Welt selten genutzt werden und fast brach liegen und die wir demnächats in Zukunft möglicherweise dringend brauchen werden. Die Technik-Abhängigkeit und der Handywahn blockieren die Telepathie auf zweierlei Weise: erstens wird Telepahthie, durch die Benutzung der Handy scheinbar unnötig. (Aber es gibt immer Situationenen ohne Handy, Radio, Navi und Internet und es ist schon schlecht, wenn man dann über seine telepatischen Möglichkeiten, Mangels Übung, nicht verfügt, weil man sich zu sehr auf die Technik verlassen hat.  Zweitens:  durch die konstante Mirkrowellenbestrahlung des Gehirnes bei der Nutzung des Handy am Kopf könnte auch eine Einschränkung des freien Denkvermögens gegeben sein? Prüfen sie das einmal selbst mit einer genügend langen Pause von mehreren Tagen bis Wochen.

4. Es gibt Bestrebungen das Internet kostenpflichtig zu machen, so wie bereits jetzt der Besitz eines Computers zur Zahlung der GEZ-Gebühr verpflichtet, aber es gibt noch weitergehende Pläne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: